Samstag, 24. Februar 2018

Lagerhalle im Vollbrand

Einsatz-Foto:

 20180125 Saertex Multicom2

Eingesetzte Löschzuge: Dorf / Sinningen / Westladbergen / Feuerwehren aus dem gesamten Kreis Steinfurt
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW / TLF LF 16 / HLF20, GWL / MTF 1 / MTF 2 MTF 3 / PKW Leiter, PKW stellv. Leiter / weitere Fahrzeuge aus dem Kreis Steinfurt
Eingesetzte Kräfte: 1:250

Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Saerbeck ist seit 5.45 Uhr mit allen Kräften bei der Firma Saertex multiCom im Einsatz. Unterstützt wird sie durch Kräfte der Feuerwehren aus dem ganzen Kreis Steinfurt. Ein ca. 2.500 qm großer Teil einer Produktionshalle steht in Vollbrand.

Die Feuerwehr hat auf Grund der starken Rauchentwicklung Messkomponenten des Kreises angefordert, die im nördlichen Bereich von Saerbeck, in Dörenthe und in Brochterbeck Luftmessungen vorgenommen haben. Aufgrund der Messergebnisse hat der Stab mit der Einsatzleitung entschieden, die Bevölkerung zu warnen und hat diese angewiesen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Um 14.30 Uhr wurde diese Warnung wieder aufgehoben. Aufgrund der massiven Brandausbreitung wurde aus dem gesamten Kreis Steinfurt Schaummittel angefordert und die Brandbekämpfung auf einen Schaumangriff umgestellt. Um den Einsatz von Atemschutzgeräteträgern sicherzustellen wurden weitere Kräfte allarmiert. Die Feuerwehr ist zu Spitzenzeiten mit ca. 250 Einsatzkräften vor Ort.
Ab dem Freitagmorgen ist der  Brand in der Halle soweit unter Kontrolle gewesen das die Feuerwehr Saerbeck mit eigenen Kräften den Einsatz weiter führen konnte. Die durch das Feuer stark beschädigte Halle wurde von einem Statiker begutachtet.
Dieser stellte fest, dass diese einsturzgefährdet ist und nicht mehr betreten werden darf.
Um die letzten Glutnester im hinteren Teil der Halle ablöschen zu können wurde ein Bagger bestellt der die Halle nach Freigabe der Polizei soweit abgebrochen hat, das die Feuerwehr gefahrlos an die letzten Glutnester herankam.
Die Löscharbeiten wurden am 26.01 gegen 18:00 Uhr abgeschlossen.
Wie das Feuer entstanden ist kann noch nicht gesagt werden. Die Höhe des Schadens ist zur Zeit noch nicht abzusehen, er wird aber in die Millionen gehen.

 

Einsatzbilder

Drucken E-Mail