Mittwoch, 20. September 2017

Einsatzstichwort: Zimmerbrand

Datum:  18.03.2017 / 07.00 Uhr

Ort: Grevener Str.

Bild:

Löschzug:  Dorf , Westladbergen , Sinningen

Fahrzeuge:  ELW , HLF 20 , TLF 3000 , LF 16 , LF 10 , MTF , LKW , PKW , Rettungsdienst Emsdetten , Polizei

Einsatzbericht

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden am Samstagmorgen zu einem Wohnungsbrand an die Gervener Str. gerufen. Für das ersteintreffende Fahrzeug stellte sich schnell heraus, dass es sich um ein Feuer im Keller des Gebäudes handelte. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Da nicht klar war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden und alles stark verraucht war, wurden die Löschzüge Sinningen und Westladbergen zur Unterstützung gerufen. Mit insgesamt vier Atemschutztrupps wurde das Haus durchsucht. Eine Person mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde an den Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus gebracht. Eine weitere Person verweigerte die ärtzliche Behandlung.

Da der Brand im Keller in der Nähe der Hausanschlussleitungen war, mussten die Energieversorger zur Einsatzstelle gerufen werden. Sie klemmten die Gas- und Stromversorgung ab. Das Haus wurde als nicht mehr bewohnbar erklärt. Die Gemeinde Saerbeck bot den Bewohnern an, kurzfristig in eine freistehende Wohnung der Gemeinde zu ziehen.

Für die Zeit des Feuerwehreinsatzes wurde die Gervener Straße zwischen der Einmündung Teigelkamp und der Marktstraße voll gesperrt. Die Kriminalpolizei beschlagnahmte die Einsatzstelle, nach dem die Feuerwehr ihre Arbeiten abgeschlossen hatte. Um 9.30 Uhr wurde der Verkehr auf der Grevener Straße wieder freigegeben. Über die Höhe des Sachschadens und Brandursache liegen noch Erkenntnisse vor.

Bild

 

Drucken E-Mail