Samstag, 16. Dezember 2017

Geplatzter Schlauch setzt Haus unter Wasser.

Einsatz-Foto:

 20171003Wassser

Eingesetzte Löschzuge: Dorf
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW,  HLF20,LKW, PKW
Eingesetzte Kräfte: 1:11

 

Einsatzbericht:

Die Bewohner waren im Urlaub. Nur ein aufmerksamer Nachbar bemerkte das Wasser aus den Rolladenkästen des Hauses lief. Er meldet den Vorgang bei der Kreisleitstelle die daraufhin den Löschzug Dorf allarmierte. Die Mutter der Besitzer öffnete der Feuerwehr die Haustür. Dort stellten sie fest dass ein Schlauch an der Heizung geplatzt war. Das auslaufende Wasser lief vom Dachboden durch das Obergeschoss bis in das Erdgeschoss. Es kam unter anderem aus Öffnungen in der Stromverteilung. Die Feuerwehr saugte das Wasser so gut es ging mit einem Nasssauger auf. Weiter stellte sie in Zusammenarbeit mit dem Energieversorger den Strom und das Gas ab. Die Bewohner die an ihrem Urlaubsort erreicht wurden machten sich sofort auf den Rückweg. Die Feuerwehr rückte um 15.00 Uhr wieder ein. Die Höhe des Schadens wird auf einen fünf stelligen Betrag geschätzt.

Einsatz-Fotos:

Drucken E-Mail