Freitag, 24. November 2017
Typ: Löschgruppenfahrzeug 10/6 (LF 10/6)
   
Funkrufname: SAE 3 LF10
   
Fahrzeug: Mercedes Benz, Aufbau Fa. Ziegler
 
Baujahr: 2004
   
Motorleistung: 130 kW
   
Pumpe: Heckeinbaupumpe 1.000l/min. bei 10 bar, 1.000l Löschwassertank, Schnellangriffs-Einrichtung mit 50m Druckschlauch, eingeschobene Tragkraftspritze (TS) Ziegler UltraPower 800l/min. bei 8 bar
   
Besatzung: Gruppenbesatzung = 1:8
   
Beladung:
 

Kohlendioxid-Löscher, Pulverlöscher, Absturzsicherung, 5 kVA-Stromerzeuger, 4x Atemschutzgeräte, 4x Handfunksprechgeräte (2m), vierteilige Steckleiter, Schaumpistole "mit integriertem Vorratsbehälter", weitere Beladung nach DIN

   
Verwendung:

- Brandbekämpfung
- Wasserförderung

Das Löschgruppenfahrzeug 10/6 (Abkürzung: LF 10/6) ist das kleinste Löschgruppenfahrzeug der deutschen Feuerwehren, das in der aktuellen DIN-Norm vorgesehen ist. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung des noch weit verbreiteten LF 8/6. Es gibt keine wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Fahrzeugen, sie werden lediglich unterschiedlich bezeichnet, da beim LF 8/6 die Nennförderleistung der Pumpe nach deutscher Norm angegeben wurde (800 l/min bei 8 bar) beim LF 10/6 jedoch wird die Leistung nach neuer EN Norm angegeben (1000 l/min bei 10 bar). Insofern besteht der Unterschied primär nur in der Benennung der Fahrzeuge. Das LF 10/6 führt aber unter anderem auch mehr Schaummittel mit.

 

 LF10  2011 07 10 Brandschutztag 007

2011 07 10 Brandschutztag 009  2011 07 10 Brandschutztag 017

2011 07 10 Brandschutztag 019

2011 07 10 Brandschutztag 018

   

Drucken E-Mail