Freitag, 24. November 2017

Bauspielplatz steht in Flammen

Nach kurzer Vorbereitung konnte das auf einem Haufen gestapelte Bauholz durch die Betreuer und Helfer des Bauspielplatzes angezündet werden. Mit insgesamt 3 C-Strahlrohren wurden die angrenzenden Bäume und Sträucher gekühlt, um einen Schaden zu vermeiden. Eine weitere Aufgabe der Jugendfeuerwehr war es, den brennenden Holzhaufen immer wieder herunter zu kühlen, um das Feuer jederzeit unter Kontrolle zu behalten. Auch die zahlreichen Kinder, die sich in den Tagen zuvor hier ihre Hütten gebaut hatten, durften einmal Feuerwehr spielen und mit dem Strahlrohr spritzen, was ihnen auch sichtlich Spaß machte. Als gegen 15:00 Uhr nur noch ein Haufen Glut von den ehemaligen Holzhütten über war, konnten sich die Jugendlichen und ihre Betreuer bei einem Stück Kuchen mit Kaffee oder Saft ausruhen. Um 16:15 Uhr hieß es dann "Feuer aus". Alle Schläuche, Strahlrohre und Verteiler wurden wieder auf die Feuerwehrfahrzeuge verladen. Um 16:30 Uhr verabschiedete sich die Jugendfeuerwehr, indem sie noch einmal kurz das Martinshorn der Fahrzeuge ertönen ließen.

Drucken E-Mail