Samstag, 20. April 2019

Herzlich willkommen auf der Internetseite der

Freiwilligen Feuerwehr Saerbeck

 

  Wir freuen uns, dass wir Sie auf den nachfolgenden Seiten über den Aufbau und die umfangreichen Tätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Saerbeck informieren dürfen.

 

Im Notfall ☎ 112 

 

Informationen über die Gemeinde Saerbeck erhalten Sie unter: www.saerbeck.de

 

Frühjahrsübung der Freiwilligen Feuerwehr

Zündelndes Kind geborgen

Saerbeck, 8. April 2019. Viel weiter weg vom Gerätehaus an der Hahnstraße hätte der Ort der Frühjahrsübung der Freiwilligen Feuerwehr nicht liegen können. Kurz vor dem Kanal an der Westladbergener Straße rauchte der Kunstnebel aus dem etliche Meter hohen Hackschnitzel-Berg auf dem Hof Böddeker. Dieses Material stellte eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte dar. Knöcheltief und noch tiefer sanken die Stiefel ein. Es dauerte trotzdem nicht lang, bis das vermisste, zündelnde Kind geborgen war.

Fruehjahrsuebung

Unten, auf dem Boden der 1200 Quadratmeter großen Halle, lag der zweite Unfall-Dummy. Er war eingeklemmt unter tonnenschweren Baumstämmen. Das war anspruchsvolle Arbeit für den hydraulischen Spreizer. Kleine zusätzliche Schwierigkeit: Die Puppe war übergewichtig, der Bauch klemmte.

Im Übungseinsatz waren alle drei Löschzüge und auch die beiden neuen Löschfahrzeuge. Damit ließ sich die Wasserversorgung aus dem Kanal im Fahren mit ca. 15 km/h legen. Außerdem ließ Ludger Greiling, Leiter des Übungseinsatzes, die neue Pumpe ausreizen. Das Wasser prasselte allerdings nur auf die Dächer. Die Holzhackschnitzel ließ die Feuerwehr trocken.

Bericht und Fotos: Alfred Riese, Westfälischen Nachrichten

 

Grundlehrgang erreicht das erste Ziel

26 Teilnehmer legen Zwischenprüfung ab

IMG 3279

Um 19.00 Uhr ging es los. Die 26 Teilnehmer des größten Grundlehrgangs, den die Feuerwehr Saerbeck je mit eigenen Kräften durchgeführt hat, waren bereit.
Seit März traffen sie sich dreimal in der Woche mit ihren Ausbildern.
Es fing mit den Rechten und Pflichten in der Feuerwehr an und ist inzwischen bis zur FWDV 3: "Die Einheit im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz" fortgeschritten.   
Für Prüfung wurden die Teilnehmer in vier Gruppen eingeteilt. Passend dazu hatten die Ausbilder vier Prüfungsstationen aufgebaut.
Dort wurde das Erlernte aus Theorie und Praxis abgefragt.
An einer Stelle musste ein Löschangriff aufgebaut und an einer Anderen die Gerätschafften eines Löschfahrzeugs erklärt werden.
Für jede Station hatten die jungen Feuerwehrkameraden und Feuerwehrkameradinnen 45 Minuten Zeit ihr Können unter Beweis zu stellen.
Am Ende der Prüfung trafen sich alle Teilnehmer um die Ergebnisse bekanntzugeben und letzte Fragen zu besprechen.
Zum Schluss waren sich alle einig dass die Teilnehmer ihre Aufgaben erfolgreich absolviert haben.
An Ausruhen ist aber nicht zu denken. Schon in 10 Tagen geht es in die nächst Runde und im  Mai steht dann die Abschlussprüfung für alle auf dem Plan.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok