Mittwoch, 22. Mai 2019

PKW auf der Ibbenbürner Straße in Graben gedrängt

Einsatz-Foto:

 20190514 202728

Einsatzdatum und -Zeit: 14.05.2019 / 20:10 Uhr
Eingesetzte Löschzuge:
Dorf
Eingesetzte Fahrzeuge:  ELW,  HLF20, LF 20, TLF 3000, GWL, LKW, PKW, PKW Leiter Vertreter
Eingesetzte Kräfte: 1:35

Einsatzbericht:

Glück hatten die Insassen eines BMW I 3, der am Dienstagabend kurz vor der Gemeindegrenze zu Ibbenbüren, in den Graben gedrängt wurde. Grund war ein missglücktes Überholmanöver eines entgegenkommenden Kleintransporters.
Der Löschzug Dorf wurde zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen  gerufen. Mit der Feuerwehr wurden zeitgleich drei Rettungswagen, ein Notarzt und zwei Rettungshubschrauber alarmiert. Eine Gruppe der Feuerwehr Saerbeck, die sich grade bei einer Übung befand, konnte umgehend zur Einsatzstelle ausrücken. Beim Eintreffen an der Unfallstelle stellten sie fest, dass keine Personen eingeklemmt waren. Drei Verletzte befanden sich außerhalb des verunfallten PKW. Sie wurden durch die Feuerwehr erstversorgt, bis der Rettungsdienst eintraf. Dieser brachte die verletzten Insassen in die umliegenden Krankenhäuser. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle für die Polizei ab. Die Bundesstraße 219 war voll gesperrt, bis der verunfallte Wagen von einem Abschleppunternehmen geborgen war.

Einsatzbilder

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok