Freitag, 30. September 2022

Drei Einsatzstellen zur gleichen Zeit

Einsatz-Foto:

 2019Einsatzdummy

Einsatzstichwort: Brand_groß
Ort: 
Saerbeck / Saerbeck
Einsatzdatum und -Zeit:
19.07.2022 / 14.30 Uhr
Eingesetzte Löschzuge:
Dorf, Sinningen, Westladbergen
Eingesetzte Fahrzeuge:  HLF 20, TLF 3000, LF 20, LF 10, LF 20 Kat S, TSF W, LKW, MTF, ELW, GWL mit Wasserfass, PKW Leiter, PKW Leiter Vertreter
Eingesetzte Kräfte: 1:67

Einsatzbericht:

Am Dienstag um 14.30 Uhr wurde der Kreisleitstelle in Rheine ein kleines Feuer am Südhoek gemeldet. Mit dem Stichwort „Gebäudebrand klein“ wurde eine Gruppe der Feuerwehr Saerbeck alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte am Gerätehaus eintrafen, kam bereits der zweite Alarm herein, mit dem die gesamte Feuerwehr Saerbeck alarmiert wurde. Es handelte sich um den Brand eines Getreidefeldes am Lengericher Damm. Die Kräfte mussten sich aufteilen um an beiden Einsatzstellen gleichzeitig tätig werden zu können.

Bei der Einsatzstelle am Lengeicher Damm handelte es sich um ein Getreidefeld, welches bei Erntearbeiten in Brand geraten war. Die Flammen breiteten sich in Richtung einer angrenzenden Siedlung aus. Die Anwohner der Grundstücke standen beim Eintreffen der Feuerwehr bereits mit Gartenschläuchen in ihren Gärten und versuchten die Flammen aufzuhalten. Erst mit dem Einsatz von Strahlrohren der Feuerwehr und der Unterstützung eines Landwirtes sowie eines Lohnunternehmers, konnten die Flammen aufgehalten werden. ca. 5000 m² Ackerfläche und der Teil einer Hecke wurden zum Raub der Flammen. Die Feuerwehr war hier mit vier Fahrzeugen im Einsatz.

Die zweite Einsatzstelle am Südhoeg stellte sich auch als sehr dramatisch heraus. Die Flammen die der Leitstelle als klein gemeldet worden waren, hatten sich in zwischen zu einem stattlichen Feuer entwickelt, welches auf ein Haus überzugreifen drohte. Die dort eingesetzten Kräfte konnten sich zu Beginn der Löscharbeiten nur darauf konzentrieren, ein Übergreifen der Flammen auf das Haus zu verhindern. Erst als weitere Fahrzeuge an der Einsatzstelle eintrafen, konnte man mit einem großen Dachwerfer, der ca. 1700 Liter Wasser pro Minute abgeben kann und weiteren Strahlrohren, das Feuer löschen. An dieser Einsatzstelle war eine Fläche von ca. 600 m² Gebüsch, das an ein Haus angrenzte, in Flammen aufgegangen.

Das war aber noch nicht das Ende. Als die ersten Löscharbeiten an den beiden Einsatzstellen grade anliefen, meldete sich die Leitstelle mit einer weiteren Einsatzstelle an der Westladbergener Straße (B475). Mit dieser weiteren Einsatzstelle wurde dann auch ein Löschzug der Feuerwehr Emsdetten zur Unterstützung hinzu gerufen. Der Brand an der Westladbergener Straße konnte durch das schnelle eingreifen der Saerbecker Kräfte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Hier brannten ca. 20 m² Unterholz am Straßenrand.

Die Feuerwehren Saerbeck und Emsdetten waren mit 78 Einsatzkräften bis 18.00 Uhr beschäftigt, bis alle Einsatzstellen abgearbeitet waren und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit an den Wachen standen.

 

Einsatzbilder

 

 

 

 

 

 

  • Tierrettung Badesee
  • Jugendfeuerwehrübung
  • Einsatz mit dem Wasserfass
  • Gerätehaus Dorf im Schnee
  • GW-L im Einsatz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.